10. Dezember: Die Welt liegt in Finsternis


Angst und bang könnte einem werden. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht in der Zeitung, im Fernsehen oder im Internet von einer neuerlichen schrecklichen Nachricht erfahre. Menschenverachtung und Gewalt, Terror und Krieg sind in unserer Welt nach wie vor an der Tagesordnung.
„Hat die Menschheit nichts aus ihrer Geschichte gelernt?“, frage ich mich immer wieder. Resignation und Verzweiflung macht sich breit.
Aber dann beginne ich nachzudenken: Zynismus, abschätziges Reden über andere, Neid und Egoismus führen fast unmerklich erst zu Feindseligkeit und schließlich zu blankem Hass. Wie Gift schleicht sich der Hass in die Seele der Menschen. Er ist der Nährboden für Bosheit, für Gewalt, schließlich für Terror und Krieg. Ist es möglich, diese scheinbar unendliche Spirale des Bösen zu durchbrechen?
Die Antwort finden wir, so denke ich, in der Krippe von Bethlehem. Christus, der König des Friedens, ist in unsere Welt gekommen. Gott wurde Mensch.
Und genügt es nun, dieses Ereignis jährlich zu feiern? Mit Christbaum, Geschenken, Weihnachtsbäckerei und (wenn dafür noch Zeit bleibt) ein wenig feierlichem Gottesdienst?
Jesus will sein Friedensreich unter den Menschen aufrichten. Dazu muss Jesus Christus in den Herzen der Menschen geboren werden. Nicht einmal im Jahr in bloßer Erinnerung. Nein, jeden Tag neu! Nur dann kann der Friede wachsen. Dass es anders nicht funktioniert, beweist die Menschheitsgeschichte.
Jesus, Kind von Bethlehem, öffne mein Herz. Bring dein Licht des Friedens in mir zum Leuchten.
Jesus, Kind in der Krippe, erleuchte mit deinem Licht das Dunkel unserer Welt.
Jesus, Kind der Hoffnung, öffne die Herzen aller Menschen.
Jesus Christus, Kind und König des Friedens, komm!


(Originalbeitrag von Pfarrer Franz Zeiger, Linz – St. Peter)


IMPRESSUM:
Inhaber und Herausgeber: Pfarre Linz - St. Peter, Wallenbergstraße 20, 4020 Linz
Redaktion: Paul M. Delavos


Sie erhalten diese E-Mail, weil Ihre E-Mail-Adresse auf der Seite www.adventkalender.or.at eingetragen wurde. Sollten Sie sich abmelden wollen, so schicken Sie bitte diese E-Mail mit dem Betreff "Abmeldung" zurück.